Füreinander Sorgen ist Familie


Familie heute ist dort, wo Menschen füreinander Verantwortung übernehmen. Von der Patchworkfamilie bis zur gleichgeschlechtlichen Partnerschaft mit Kinderwunsch. Wichtig ist, dass unsere Gesellschaft Menschen unterstützt, die füreinander sorgen.

Das Ehegattensplitting wollen wir in der aktuellen Form abschaffen, denn jede steuerliche Vergünstigung für Einzelpersonen oder Lebensgemeinschaften muss an die Versorgung von Kindern und schwachen Menschen gebunden sein.

Wir Piraten setzen uns dafür ein, dass der Begriff „Ehe“ durch die „eingetragene Lebenspartnerschaft“ ersetzt wird.

Niemand sollte aus wirtschaftlichem Druck in ein Lebensmodell gezwungen werden. Wem wir unsere Zuneigung schenken, mit wem wir wie zusammenleben und unsere Sexualität – kurz: Unser innerster, intimster Lebensbereich – ist nur unsere Angelegenheit.

Wir sehen alle Lebensmodelle, die auf gegenseitige Achtung und Respekt vor der Würde des Anderen aufbauen als gleichwertig an. Ob Menschen heterosexuelle Beziehungen eingehen oder nicht, sich als Mann oder Frau fühlen, oder einen anderen Weg für sich wählen – das sollte jedem selbst überlassen bleiben.

Wir glauben auch daran, dass Kinder in anderen Lebensmodellen genauso glücklich und gut aufwachsen können, wie in der Mama-Papa-Kind-Familie, die uns von den Konservativen als einzig wahres Lebensmodell vorgeschrieben wird.

Alleinerziehende Mütter und Väter müssen besonders stark unterstützt werden, um ihren Vorstellungen von Arbeit und Familie genauso gerecht zu werden wie jede andere Familie.

Förderprämien wie in Bayern, um Mütter Zuhause mit den Kindern zu binden, bekommen unsere Absage.

Ein Land, das immer auf den demographischen Faktor verweist und über Kinderarmut jammert, sollte sich überlegen, wie man eine kinderfreundliche und vom althergebrachten Rollenmodell befreite Gesellschaft, Arbeitswelt und Unterstützung der Familie gestaltet.

Dafür muss mehr Geld in die Hand genommen werden, sei es für den Ausbau von Kindertagestätten und ein Kindergrundeinkommen. Lebensgemeinschaften, in denen Kinder aufwachsen oder Menschen gepflegt werden, verdienen Schutz und Unterstützung durch den Staat unabhängig von der gesellschaftlichen Erwartungshaltung der Rollenverteilung.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s